Bessere Vereinbarkeit von Familie und Musikberuf

DOV erneuert anlässlich des Tags der Familie ihre Forderung nach familienfreundlichen Arbeitsbedingungen in Orchestern und Theatern
Family
© Pixabay

Berlin – Anlässlich des Internationalen Tags der Familie am 15. Mai fordert die DOV von den Arbeitgebern der Orchester und Theater mehr Engagement für familienfreundliche Arbeitsbedingungen. „Vorschläge zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat die DOV dem Deutschen Bühnenverein als Arbeitgeberverband Anfang März präsentiert, denn auf diesem Gebiet gibt es noch einiges zu tun“, sagt Jan-Christian Hübsch, stellvertretender DOV-Geschäftsführer.

Auftritte an Abenden, Wochenenden und Feiertagen gehören selbstverständlich zum Beruf von Orchester- und Chormitgliedern. Deshalb ist die Betreuung von kleinen Kindern eine besondere Herausforderung für Musikerfamilien – logistisch und finanziell. „Für ihre Unterstützung sind der Aufbau betrieblicher Kindergärten, größere Umsicht bei kurzfristigen Dienstplanänderungen und Tourneen sowie die Stellung von Aushilfskräften während Mutterschutz und Elternzeit wichtig“, sagt Hübsch. „So kann für Familien mehr Planungssicherheit geschaffen werden. Gleichzeitig tragen solche Maßnahmen dazu bei, den mitunter harten Druck aus dem familiären Alltag zu nehmen und die Lebensqualität zu steigern.“

Hintergrund

Der Internationale Tag der Familie ist ein offizieller Gedenktag der Vereinten Nationen. Er findet jährlich am 15. Mai statt und soll die Anliegen von Familien öffentlich machen. Weitere Ziele sind die Werbung für mehr Anerkennung der Leistungen der Familie sowie eine familienfreundliche Gesellschaft.