Symphonic Mob begeistert junge Menschen für klassische Konzertformate

Deutsche Symphonie-Orchester Berlin bringt Musikbegeisterte zusammen
2018: Symphonic Mob des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
2018 strömten tausende Musikbegeisterte in die Mall of Berlin nahe am Potsdamer Platz © Peter Adamik

Berlin – Am Samstag bringt das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin Musikbegeisterte aller Altersstufen und Vorkenntnisse zum siebten Symphonic Mob zusammen. „Mit solchen Veranstaltungen begeistern Orchester und Chöre gerade junge Leute immer mehr für klassische Formate“, sagt Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung. „Wer bei so einem Mob einmal die Kraft der Musik sowie die Begeisterung der Mitmachenden und Zuschauer gespürt hat, wird neugierig auf mehr. Dann ist der Weg in die Konzerthalle oder ins Opernhaus nicht mehr allzu weit.“ Zugangshürden oder Berührungsängste werden kleiner.

Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin (DSO) und sein Chefdirigent Robin Ticciati laden auf die Piazza der Mall of Berlin ein. Dabei ist neben dem Solisten Christian Tetzlaff auch wieder der Rundfunkchor Berlin. Bislang haben sich für das Mitmachkonzert über 1.000 Musikbegeisterte registriert. Unter dem Motto Ihr spielt die Musik! bietet das Spontanorchester allen, die ein Instrument beherrschen oder gern singen, die seltene Gelegenheit, gemeinsam mit den Orchester- und Gesangsprofis vom DSO und vom Rundfunkchor Berlin aufzutreten. „Mit Symphonic Mobs und anderen Mitmachkonzerten öffnen sich Orchester und Chöre immer weiter in die Gesellschaft. Weil sich die Formen des Zusammenkommens ändern, erweitern auch die Berufsorchester und -chöre ihr Aktionsfeld.“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier: Datenschutzerklärung, Impressum.
ok