DOV begrüßt Bundesförderung für das Loh-Orchester Sondershausen

Jubiläumsprogramm mit überregionaler Ausstrahlung zum 400-jährigen Bestehen
Loh-Orchester im Achteckhaus
© Tillmann Graner

Berlin – Anlässlich seines 400-jährigen Bestehens im kommenden Jahr erhält das Loh-Orchester Sondershausen eine einmalige Unterstützung vom Bund in Höhe von 110.700 Euro. „Das ist ein starkes Signal für den Kulturstandort Thüringen, für den ländlichen Raum und natürlich für die traditionsreiche Orchesterkultur“, sagt Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung. „Zuallererst ist es jedoch eine große Anerkennung jahrhundertelanger, ambitionierter Arbeit auf hohem Niveau.“

Mit der Förderung kann das Loh-Orchester Ausgaben abdecken, die im Rahmen des Jubiläumsprogramms entstehen. Das Orchester gehört zu den ältesten in Deutschland. „Als kleinere Kulturinstitution im ländlichen Raum kann das Loh-Orchester damit ein über die Region hinaus strahlendes Jubiläumsprogramm verwirklichen“, sagt Mertens. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) übernimmt die Schirmherrschaft für das Jubiläumskonzert im April 2019.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier: Datenschutzerklärung, Impressum.
ok