Theater Vorpommern: Nach Greifswald nun auch Protest in Stralsund

Demonstrierende fordern Erhalt und dauerhafte finanzielle Absicherung
Streik
© Fotolia

Auch in Stralsund wird es eine Theater-Demonstration geben. Sie findet am Donnerstag, dem 1. März, ab 14.15 Uhr vor dem Eingang des Rathauses statt. Im Rathaus ist für 15 Uhr eine öffentliche Sondersitzung der Stralsunder Bürgerschaft zum Theater Vorpommern angesetzt. In Greifswald gab es bereits am 22. Februar eine Demo mit rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Proteste organisieren die Bürgerinitiative TheaterLeben und der Unterstützungsverein Hebebühne. Sie kämpfen für den Erhalt und eine dauerhafte finanzielle Absicherung der Theater in Vorpommern.

Der Förderverein BallettVorpommern brachte eine Petition an den Landtag zum Erhalt der Theater Vorpommern ein. Bitte unterzeichnen Sie die Petition hier!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier. Datenschutzerklärung
ok