Studierende solidarisieren sich mit NDR Chor

Offener Brief an die Verantwortlichen beim NDR - #ndrCHORerhalten
Das offizielle Logo der Aktion #ndrCHORerhalten
Das offizielle Logo der Aktion #ndrCHORerhalten © J. Kühmstedt

Die Studierendenvertretungen der norddeutschen Musikhochschulen haben sich in einem Offenen Brief mit dem NDR Chor solidarisiert. „Die angedachte Reduzierung der Stellen und die Umstellung auf Teilzeit-Honorarkräfte würden auch uns Studierende in mehrerlei Hinsicht direkt betreffen“, heißt es in dem Brief. Vor kurzem hatten ihren Protest gegen die geplante kalte Abwicklung des Profiensembles ebenfalls in Offenen Briefen bereits 16 europäische Chordirigenten sowie die Vorstände der sechs deutschen Rundfunkchöre aus Berlin, Leipzig, Köln, Stuttgart und München geäußert.

Zum einen bietet der NDR Chor eine Berufsperspektive für angehende Sängerinnen und Sänger, wie es in dem Brief heißt. Zudem engagiert sich der NDR Chor als Bildungspartner: „Lehramtsstudierende an den Musikhochschulen freuen sich auf die spätere Zusammenarbeit, um so vielen Kindern wie möglich die Chormusik in ihrer Schönheit und Vielfalt nahebringen zu können.“ Im Fall der Umsetzung der Pläne müsse davon ausgegangen werden, dass der Chor seine Arbeit als Kulturbotschafter nicht in bisheriger Form leisten kann.

 

Zum Offenen Brief der Studierenden gehts hier .

Zur Kampagnen-Website #ndrCHORerhalten gehts hier.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier: Datenschutzerklärung, Impressum.
ok