Probespiel unter Corona-Bedingungen: Das geht!

Best Practice aus Magdeburg
Hand mit Noten
© Thomas Mayer

Magdeburg – Viele Orchester haben ihre Probespiele abgesagt, obwohl Stellen vakant sind und dringend besetzt werden müssen. Uns ging es in der Magdeburgischen Philharmonie nicht anders. Das Probespiel um die Position 1. Solokontrabass wurde im ersten Lockdown abgesagt. Dann gab es lange keinen neuen Termin, während die bereits ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber in der Warteschleife hingen.

Nach der Spielzeitpause setzten sich Orchestervorstand und Bassgruppe zusammen, um ein Hygienekonzept zu entwickeln, das Bewerberinnen und Bewerber, Kolleginnen und Kollegen sowie die Theaterleitung gleichermaßen überzeugen musste. Letztere war trotz sich ständig ändernder Vorschriften aufgeschlossen und stellte Räume zur Verfügung.

Nachdem der Orchestervorstand das Konzept noch perfektioniert hatte, konnten wir Ende November 2020 mit zwölf angereisten Bewerberinnen und Bewerbern starten: Das Orchesterplenum hatte sich im Publikum des großen Saals im Opernhaus verteilt. Die komplette Bühnenetage war den Kandidatinnen und Kandidaten vorbehalten. Die Inspizientin rief sie ein, und ein erweitertes Orga-Team begleitete behandschuht jeden einzelnen Kandidaten von seinem Einzel-Einspielraum in Sologarderobe, Maske & Co. zur Bühne. Für die Auslosung der Reihenfolge hatte sich der Orchestervorstand etwas Besonderes ausgedacht: Jeder Kandidat zeigte auf einem hingehaltenen Tablett auf einen Schokoriegel, auf dessen Rückseite eine Nummer stand.

Die Fachgruppenberatung fand im derzeit leeren Foyer statt, natürlich mit Mundschutz und Abstand, während im großen Saal der Rest des Orchesters abstimmte. Kollegen und Kandidaten begegneten einander überhaupt nicht.

Alles in allem können wir sagen: Das Konzept funktioniert, ein erhöhtes Ansteckungsrisiko sehen wir nicht. Die Anreise wurde durch ein Dienstreise-Formular der DOV abgesichert. Probespiele funktionieren auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie. Die nächsten Termine sind bereits geplant. Vorlagen wie Handouts für die Kandidatinnen und Kandidaten, Ablaufpläne usw. können gern bei den Magdeburger Delegierten erfragt werden.

Paul Hoffmann, DOV-Delegierter Magdeburgische Philharmonie, dov@editionhoffmann.de