Orchester und Theater in Niedersachsen protestieren gegen Förderpolitik

Demonstration am 24. Oktober in Hannover und Petition an den Landtag
Zuschauer und Mitarbeiters des Deutschen Theaters Göttingen protestierten am 6. Oktober gegen die kurzsichtige Sparpolitik der Landesregierung c: Ilka Daerr
Zuschauer und Mitarbeiters des Deutschen Theaters Göttingen protestierten am 6. Oktober gegen die kurzsichtige Sparpolitik der Landesregierung © Ilka Daerr

Orchester und Theater Niedersachsen haben mit dem koordinierten Widerstand gegen die von der Landespolitik einseitig geänderten Pläne für die Kulturförderung begonnen. Am 24. Oktober wird es eine Kundgebung vor dem Niedersächsischen Landtag in Hannover geben. Zudem wurde die Kampagne #rettedeintheater- Keine Kulturwüste in Niedersachsen gestartet, unter anderem mit einer Petition.

Ursprünglich hatte das Wissenschafts- und Kulturministerium des Landes den kommunalen Orchestern und Theatern zum teilweisen Ausgleich der Versäumnisse der vergangenen Jahre eine dauerhafte Erhöhung der Förderung um sechs Millionen Euro zugesagt. Der errechnete Bedarf liegt bei mindestens neun Millionen Euro. Doch selbst die sechs Millionen Euro wurden vom Finanzminister ohne Begründung aus dem Haushaltsentwurf gestrichen.

Bei den öffentlichen Ausgaben für Kultur steht Niedersachsen im Ländervergleich je Einwohner momentan an drittletzter Stelle. Nach Ansicht von Vertretern der Orchester und Theater stellt der aktuelle Haushaltsplanentwurf eine akute Bedrohung für die Vielfalt der gesamten Orchester- und Theaterlandschaft dar. Er entziehe den größeren und kleineren Orchestern und Theatern die finanzielle Grundlage für lebendige und zeitgenössische Angebote. Deshalb fordern Orchester und Theater einen schnellen Kurswechsel.

 

Bitte zeichnen Sie die Petition der Initiative #rettedeintheater an den niedersächsischen Landtag hier.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier: Datenschutzerklärung, Impressum.
ok