Internationaler FIM-Kongress für freischaffende Musikerinnen und Musiker

Musikergewerkschaft thematisiert prekäre Lage vieler Freelancer und zeigt Lösungswege
Freelance Conference for musicians, Copenhagen, May 2019
Auf der FIM-Konferenz am 27. und 28. Mai 219 in Kopenhagen dreht sich alles um die soziale & finanzielle Lage der Freelancer © DOV

Zum ersten Mal richtet die Musikergewerkschaft FIM eine internationale Konferenz aus, die sich ausschließlich mit der schwierigen Lage der freischaffenden Musikerinnen und Musiker befasst und Lösungsvorschläge aufzeigt. Am 27. und 28. Mai diskutieren in Kopenhagen über 100 Teilnehmende. Schwerpunktthemen sind Arbeits– und Honorarbedingungen, Versicherungsfragen, unterschiedliche nationale gesetzliche Rahmenbedingungen, Leistungsschutzrechte und öffentliche Fördermittel für die freie Musikszene.

Die Internationale Musikergewerkschaft (Fédération Internationale des Musiciens, FIM) ist der weltweite Dachverband von rund 70 nationalen Musikergewerkschaften. Mitglied ist auch die DOV. In Kopenhagen ist sie vertreten durch den Vorsitzenden Jean-Marc Vogt, die Mitglieder des Gesamtvorstands Prof. Birgit Schmieder, Prof. Gottfried Engels und Frithjof Koch sowie durch Geschäftsführer Gerald Mertens.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier: Datenschutzerklärung, Impressum.
ok