Violine

Datum24.05.2010
OrtBerlin
Es handelt sich um eine Violine aus Markneukirchen von Edmund Gläsel.

Die Geige ist, soweit ich weiss, in einem Verzeichnis von deutschen und österreichischen Geigen unter dem Namen des Geigenbauers vermerkt mit einem Datum Anfang des 20. Jahrhunderts (ca. 1909).

Der Boden ist aus einem Stück eng geflammten Ahorns gefertigt. Der weiche Öllack weist einiges an Craquelage auf.
Abgesehen davon ist die Geige in gutem Zustand und weist wenig Abnutzungserscheinungen an den Ecken und keine geflickten Risse oder andere Beschädigungen auf. Der relativ neue Steg wurde vor wenigen Jahren von Matthias Weiken in Detmold angefertigt.

Ein Bogen von Roderich Paesold ist ebenfalls in dem mit schwarzem Gewebe überzogenen "geigenförmigen" Geigenkasten weggekommen.
Wir warnen dringend vor einem Ankauf!
Hinweise richten Sie bitte an:
AnsprechpartnerLiv Heym
TelefonTel. 030 28 700 766, Mobil 0151 506 416 38
E-Maillivheym@yahoo.de
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier: Datenschutzerklärung, Impressum.
ok