Geige gestohlen

Datum17.07.2017
OrtStuttgart
Am 14.07.2017 wurde ein Geigenkasten (GEWA) mit einer Geige und zwei Bögen gestohlen.


Hier folgt die Beschreibung der Geige:

Farbe: s.Bild

Bodenlänge: nicht gemessen, aber kleiner als 35,8 cm

Herstellungsdatum: unbekannt

Hersteller: unbekannt, möglicherweise Franceso Gobetti (s.u.)



Besondere Auffälligkeiten:

1. unter dem f-Loch sind 2 Zettel angebracht: ein weniger gut lesbarer Zettel weiter hinten und ein gut lesbarer, heller Zettel weiter vorne. Die Zettel tragen unterschiedliche Aufschriften, jeweils mit einem italienischen Namen und einem Datum zwischen 1700 und 1900. Auf einem der Zettel steht unter anderem "...Gobetti...", der Name eines bekannten Geigenbauers, der aber womöglich gefälscht ist.

2. Auf der Unterseite der Geige kurz unter dem Hals, mittig, ist ein Fisch/eine fischähnliche Form eingraviert.

3. Die Schnecke hat auf der Unterseite ein absichtlich kunstvoll hineingeschnitztes kreuzförmiges Loch (ähnlich dem „Kreuz“ auf Spielkarten)

Wirbel: an der Geige sind zwei Jahre nach dem Kauf (2012) von der Geigenbaufirmer Wittner ausgetauscht worden. Es sind patentierte Feinstimmwirbel (schwarz, schlicht, rund, nicht aus Holz!). Zusätzlich gibt es einen Feinstimmwirbel für die E-Saite am Saitenhalter (schwarz).

Saiten: zuletzt aufgezogen wurden: Firma Larsen Strings, Zigane (Umwicklung am Saitenhalter orange, an der Schnecke blau).

Kinnhalter: ein durch Metallschrauben höhenverstellbarer Kinnhalter (dunkelbraun-schwarz)



2 Bögen:

1 Bogen im Wert von 1400 €: Arthur Thoma

1 Ersatzbogen (hellere und dickere Bogenstange als der erste)

Im Kasten befindet sich eine Schulterstütze von Wolf: https://www.thomann.de/de/gewa_schulterstuetze_433450.htm?ref=glp_rel_192700_0

Im Kasten befindet sich ein Kollophonium von Larica: https://www.arc-verona.de/Zubehoer/Kolophonium/Violine/LARICA-Goldkolophonium-Gold-II.html

Der Geigenkasten ist von GEWA: https://gb.gewamusic.com/product/20/gewa-violin-case-liuteria-maestro.html.

Ferner ist er mit 3 Aufklebern versehen, die im Anhang zu finden sind.
Wir warnen dringend vor einem Ankauf!
Hinweise richten Sie bitte an:
AnsprechpartnerDeutsche Orchestervereinigung
Telefon030 / 82 79 08-0
E-Mailkontakt.berlin@dov.org
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier: Datenschutzerklärung, Impressum.
ok