A A A
Kontakt Impressum Sitemap

Deutsche Orchesterkonferenz

Deutsche Orchesterkonferenz

Die DOV beruft im Zusammenhang mit ihren regelmäßigen Delegiertenversammlungen die Deutsche Orchesterkonferenz ein. Die Konferenz richtet sich an Manager und Musiker, Intendanten und Geschäftsführer, Kulturpolitik und -verwaltung, Musikinteressierte sowie Presse und Medien. Sie findet im dreijährigen Turnus statt. Die Veranstaltung ist öffentlich.

 

Die Deutsche Orchesterkonferenz 2015 findet am 5. Mai 2015 im Schloss in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz statt.

 


Die Deutsche Orchesterkonferenz ist regelmäßig unter ein aktuelles kultur- oder musikpolitisches Thema gestellt, zu welchem namhafte Redner und Referenten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Medien ihre Vorträge halten und miteinander unter Einbeziehung der Teilnehmer diskutieren. Im Rahmen der Deutschen Orchesterkonferenz verleiht die DOV den nach ihrem Gründungsgeschäftsführer benannten Hermann-Voss-Kulturpreis der deutschen Orchester.

tl_files/bilder/Die_DOV/Plenum.png

Deutsche Orchesterkonferenz am 22. Mai 2012 in Hannover

Die Deutsche Orchesterkonferenz 2012

Die Deutsche Orchesterkonferenz 2012 hat am 22. Mai 2012 in Hannover mit über 200 Fachbesuchern unter dem Titel "Orchester in Deutschland - Neue Wege, neue Medien, neue Modelle" stattgefunden. In den Vorträgen und Diskussionen ging es u.a. um Innovations- und Optimierungspotenziale im Theater- und Orchesterbetrieb, um die Rahmenbedingungen der öffentlichen Förderung und die Chancen neuer Medien.


Referenten und Diskutanten waren u.a. Peter Gartiser (METRUM Unternehmensberatung München), Tobias Möller (Digital Concert Hall, Berliner Philharmoniker), Detlef Lehmbruck (Leiter des Referates für Musik und Theater im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen), Frank Lefers (Intendant des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie Koblenz) und Matthias Ilkenhans (Manager der NDR Radiophilharmonie Hannover).

tl_files/bilder/Die_DOV/Urkunde.png 

v.l.n.r.: Gerald Mertens, Irene Schulte-Hillen, Kurt Biedenkopf, Hartmut Karmeier

Ausgezeichnete Leistungen

Im Anschluss an die Deutsche Orchesterkonferenz wurde der „Hermann-Voss-Kulturpreis der deutschen Orchester“ an Irene Schulte-Hillen, Präsidentin der Deutschen Stiftung Musikleben aus Hamburg, für ihren Einsatz für den musikalischen Spitzennachwuchs übergeben. Der ehemalige Ministerpräsident des Freistaats Sachsen, Kurt Biedenkopf, plädierte in seiner Laudatio u.a. für eine Rückbesinnung und neue Wertschätzung für die deutsche Musikkultur. Es sei verkehrt, das gesamte Leben der Ökonomisierung preiszugeben und dabei die Kultur zu vergessen.

tl_files/bilder/Die_DOV/ISH-am-Pult.png

Irene Schulte-Hillen